Geballte Kompetenz: LS Laser Systems und EPP fusionieren zu L-TRIS

Geballte Kompetenz: LS Laser Systems und EPP fusionieren zu L-TRIS

Die Photonics Systems Group, Marktführer für Laseranlagen für die Mikromaterialbearbeitung, gab vor Kurzem die Fusion der beiden Gruppenunternehmen LS Laser Systems und EPP Electronic Production Partners bekannt. Damit fungieren die beiden Experten für Lasertrimmen unter der Firmierung L-TRIS als ein Unternehmen. Die Geschäftsführung verbleibt bei Markus Nicht, CEO der Photonics Systems Group.

Beide bisherigen Unternehmen verfügen über mehr als 25 Jahre Expertise in der Lasertechnologie und sind auf Lasertrimmsysteme für den Elektronik- bzw. Halbleitermarkt spezialisiert. Die LS Laser Systems gehört seit Januar, die EPP Electronic Production Partners seit November 2019 zur Photonics Systems Group. Mit der Verschmelzung sollen die Synergien rund um Prozessentwicklung, Service und Vertrieb zukünftig noch stärker ausgebaut werden.

Agierte die EPP Electronic Production Partners vor dem Zusammenschluss als reiner Distributor, werden unter der neuen Unternehmensmarke L-TRIS auch Entwicklung und Produktion abgedeckt. Zudem sind die neugewonnene Schlagkräftigkeit durch die Bündelung des Know-hows, die effektivere Nutzung vorhandener Infrastrukturen und Ressourcen sowie die deutlich erhöhte Wertschöpfung Punkte, auf die man unter dem gemeinsamen Dach verstärkt setzt. Im Fokus bleibt dabei stets die Entwicklung maßgeschneiderter Laserlösungen für Industriekunden aus dem Hightech-Bereich.

Langfristiges Ziel ist die Positionierung von L-TRIS als weltweit führendem Hersteller von Lasersystemen für das Trimmen von Schaltungen und Wafern. Während die LS Laser Systems und die EPP Electronic Production Partners bisher weitestgehend in Europa aktiv waren, soll der Ruf der neuen Marke über europäische Grenzen hinausreichen und sowohl in den USA als auch in Asien präsent sein.

Bereitstellung spezifischer Softwarelösungen und digitale Vernetzung

„Wir denken, dass die Fusion die richtige strategische Antwort auf aktuelle und künftige Herausforderungen in unserer Branche ist. Durch die Bereitstellung spezifischer Softwarelösungen und die digitale Vernetzung unserer Anlagen, können wir unsere Kunden beim Aufbau der industriellen Welt von morgen unterstützen“, sagt Markus Nicht, CEO der Photonics Systems Group. „Mit der Verschmelzung bekräftigen wir zudem unsere Ein-Marken-Strategie und somit gleichsam das Credo ‚unter einem Dach‘.“ Mit der Fusion unter der neuen Unternehmensmarke L-TRIS rückt die Photonics Systems Group intern nochmals enger zusammen. Im Herbst kommenden Jahres wird das Zusammenwachsen durch den Umzug aller Unternehmen der Gruppe unter ein gemeinsames Dach in der gerade entstehen Pionierstraße 7 in Krailling auch örtlich besiegelt werden.

 

Über Photonics Systems Group
Die Photonics Systems Group ist Marktführer für Laseranlagen für die Mikromaterialbearbeitung. Die Gruppe um die Unternehmen InnoLas Solutions und L-TRIS entwickelt, produziert und vertreibt hochpräzise Anlagen- und Prozesslösungen für kundenspezifische Laseranwendungen in der Photovoltaik-, Elektronik- und Halbleiterindustrie. Eingesetzt werden die Systeme von renommierten, weltweit agierenden Kunden in den Kernmärkten Europa, USA und Asien. Die Gruppe beschäftigt über 120 Mitarbeiter*innen am Hauptsitz in Krailling, in den USA sowie an verschiedenen Standorten in Asien.

Über L-TRIS
L-TRIS ist der Spezialist für Lasersysteme für das Trimmen von Schaltungen und Wafern. Als einer der weltweit führenden Hersteller blickt das Unternehmen auf mehr als 30 Jahre Expertise in der Lasertechnologie zurück. Die junge Unternehmensmarke ging Ende 2020 aus der Fusion der ehemaligen LS Laser Systems und der ehemaligen EPP Electronic Production Partners hervor. L-TRIS entwickelt, produziert und vertreibt kundenspezifische Lösungen von höchster Qualität und zeichnet sich durch einen hochkarätigen Service aus. Das Unternehmen beschäftigt 50 Mitarbeiter*innen an seinem Standort in Krailling.

Quelle und Foto: https://photonics-systems-group.de