Eine Ulbrichtkugel – mehrere Messwerte

Eine Ulbrichtkugel – mehrere Messwerte

Die Ulbrichtkugel misst, die optischen Parameter von VCSELs und anderen gepulsten Halbleiterlasern. (Bildquelle: MKS Instruments)

MKS Instruments stellt mit der Ophir IS1.5-VIS-FPD-800 eine Ulbrichtkugel vor, die optische Parameter von VCSELs und anderen gepulsten Halbleiterlasern präzise und zuverlässig misst. Das Messgerät kombiniert mehrere Messfunktionen: Eine Präzisions-Photodiode liefert kalibrierte Leistungsmessungen, eine schnelle Photodiode erfasst die Pulsform zur Darstellung am Oszilloskop sowie ein optischer SMA-Faseradapter, der den einfachen Anschluss eines Spektrometers ermöglicht. Gepulste Halbleiterlaser und VCSELs werden insbesondere in Anwendungen wie Remote Sensing, LIDAR und Gesichtserkennung verwendet und haben damit direkten Einfluss auf die Sicherheit der Anwender.

Divergentes Licht messen

Die Ulbrichtkugel bietet eine Smart Connector-Schnittstelle, über die alle Anzeigegeräte von Ophir – darunter Centauri, StarBright, Vega, Nova II und StarLite sowie die PC-Schnittstellen und die Prozessautomatisierungs-Software des Unternehmens – mit dem Messgerät kombiniert werden können. Die jeweiligen Anzeigeräte bieten eine umfangreiche Auswahl an Darstellungsformaten. Messwerte lassen sich digital in einem Balkendiagramm, mit simulierter Analognadel, in Linien-, Pulsdiagrammen oder in Echtzeitstatistiken aufbereiten. Sobald das Anzeigegerät über die Smart Connector-Schnittstelle mit der Ulbrichtkugel verbunden wird, konfiguriert und kalibriert es sich entsprechend. Divergentes Licht mit einem Winkel von bis zu ±60 Grad lässt sich damit messen. Die große 20 mm Apertur ermöglicht auch größere Arbeitsabstände. Gleichzeitig beträgt der Innendurchmesser des Messgeräts nur 38mm, so dass die Pulsdehnung, wie sie bei Ulbrichtkugeln üblich ist, minimiert und eine Reaktionszeit von nur 2,8ns erreicht wird. Das kalibrierte Messgerät ist NIST-rückführbar.